POL-MR: Einbruch in Juweliergeschäft;Kontrolle endet mit Blutentnahme;Seat beschädigt;Radfahrer stürzt und sucht das Weite;

27.09.2021 – 10:44

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbruch in Juweliergeschäft

Marburg:

Ein Juweliergeschäft in der Bahnhofstraße geriet am frühen Montagmorgen, 27. September, in das Visier von Einbrechern. Die Fahndung nach zwei Tätern verlief bislang ohne Ergebnis.

Das Duo verschaffte sich gegen 4.15 Uhr gewaltsam Zugang ins Innere. Dort stahlen sie eine unbekannte Anzahl von Schmuckstücken und flüchteten zu Fuß über einen Hinterhof in Richtung eines Parkhauses in der Rosenstraße.Das mit Sturmhauben maskierte Duo führte Taschen mit sich und war insgesamt dunkel gekleidet. Einer der Tatverdächtigen ist um die 170 cm groß und wird als etwas kräftiger beschrieben. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, denen verdächtige Personen und Fahrzeuge in der Bahnhofstraße oder im Bereich des Parkhauses in der Rosenstraße aufgefallen sind. Dabei können auch schon Wahrnehmungen einige Zeit vor der eigentlichen Tatbegehung von Bedeutung sein.Hinweise bitte an das Fachkommissariat der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Kontrolle endet mit Blutentnahme

Marburg:

Am Sonntagmorgen, 26. September, kontrollierte die Polizei einen jungen Autofahrer in der Oberstadt. Ein durchgeführter Drogenvortest schlug gleich auf zwei Substanzen positiv an. Bei der Überprüfung stellte sich außerdem heraus, dass der Versicherungsschutz für den genutzten Pkw abgelaufen war. Daher wurden die Kennzeichen entstempelt. Die Polizei stellte den Fahrzeugschlüssel sicher und veranlasste eine Blutentnahme bei dem Ertappten.

Seat beschädigt

Biedenkopf:

Der Unfall liegt schon einige Zeit zurück. Trotzdem hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Unbekannte war mit seinem Fahrzeug zwischen Montag, 6. September, 18 Uhr, und Dienstag, 7. September, 7 Uhr, auf der Kottenbachstraße unterwegs und touchierte einen blauen Seat vorne links. Der Schaden an dem geparkten Pkw beträgt 1000 Euro.

Radfahrer stürzt und sucht das Weite

Stadtallendorf:

Nach einem Unfall am Samstagvormittag, 25. September, in der Beethovenstraße sucht die Polizei nach einem Radfahrer, der nach dem Vorfall das Weite suchte.Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 11 Uhr an der Parkplatz-Ausfahrt zur Rheinstraße. Der Autofahrer sah den von links kommenden Biker wohl zu spät und es kam zu einer Kollision auf dem Gehweg. Der Radler stürzte und fuhr anschließend einfach weiter. An dem Audi entstand ein Schaden von 2000 Euro.Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

BMW auf der linken Seite beschädigt

Stadtallendorf:

Am Sonntag, 27. September, fuhr ein Autofahrer zwischen 7 und 13 Uhr in der Elbestraße gegen die linke Seite eines blauen BMW. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe.Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Auffallend gelber Pkw angefahren - Zeugen gesucht

Marburg:

In der Neue Kasseler Straße verursachte ein Autofahrer am Samstagvormittag, 25. September, einen Schaden von 1000 Euro. Bei dem missglückten Fahrmanöver auf dem Parkplatz des Penny-Marktes touchierte der Unbekannte den geparkten gelben Peugeot zwischen 11 und 11.45 Uhr hinten links. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell