BPOLI MD: Alkoholisierter Mann widersetzt sich Platzverweis und greift Bundespolizist mittels Kopfstoß an

04.10.2021 – 12:07

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Hauptbahnhof Halle (Saale) (ots)

Am Sonntag, den 3. Oktober 2021 benötigten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof Halle gegen 10:30 Uhr die Unterstützung der Bundespolizei. Ein stark alkoholisierter Mann sollte, aufgrund seines unakzeptablen Verhaltens, des Bahnhofes verwiesen werden. Bei der Durchsetzung des Platzverweises durch die Bundespolizei leistete der Mann Widerstand. Daraufhin musste der 36-jährige Deutsche gefesselt und zur Feststellung seiner Personalien zur Dienststelle der Bundespolizei gebracht werden. Auf dem Weg dorthin verhielt sich der Tatverdächtige verbal sehr aggressiv und beleidigte die Einsatzkräfte mit ehrverletzenden Worten. Bei der sich anschließenden notwendigen Durchsuchung versuchte er einen Beamten aktiv mit einem Kopfstoß zu verletzten. Dies konnte glücklicherweise durch seinen Streifenpartner verhindert werden. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,94 Promille. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch, Widerstandes gegen- und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell