POL-HH: 221024-1. Eine Zuführung nach Raubdelikt auf Hotel in Hamburg-St. Georg

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 23.10.2022, 06:50 Uhr und 21:48 UhrTatort: Hamburg-St. Georg, Stralsunder Straße

Nachdem ein 25-Jähriger nach einer räuberischen Erpressung in einem Hotel im Hamburger Stadtteil St. Georg am frühen Sonntagmorgen zunächst unerkannt flüchten konnte, ist er bei seiner Rückkehr am Abend wiedererkannt und von Einsatzkräften vorläufig festgenommen worden. Beamte haben ihn noch im Laufe der Nacht der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Mann in den frühen Morgenstunden das Hotel betreten und von dem 61 Jahre alten Rezeptionisten unter Vorhalt eines Messer die Herausgabe von Geld gefordert. Als der Angestellte der Forderung nachgekommen war, flüchtete der zunächst unbekannt Gebliebene mit seiner Beute aus dem Hotel.

Gestern Abend betrat der mutmaßliche Räuber das Hotel erneut. Im weiteren Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem ebenfalls wieder anwesenden Mitarbeiter. Obwohl er durch den Tatverdächtigen bedroht, mit einem Feuerlöscher angegriffen und hierbei verletzt wurde, gelang es ihm, die Polizei zu verständigen. Wenig später eintreffende Einsatzkräfte nahmen den 25-jährigen Somalier vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch am Abend die Ermittlungen, welche nun durch das zuständige Raubdezernat der Region Mitte I (LKA 114) weitergeführt werden.

Der Tatverdächtige, gegen den die Polizei wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung, der Bedrohung und der Körperverletzung ermittelt, wurde im Laufe der Nacht dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell