POL-MA: Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis: Falsche Polizeibeamte versuchen, an das Geld argloser Senioren zu gelangen

12.06.2019 – 09:09

Polizeipräsidium Mannheim

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Dienstagmittag versuchten angebliche Polizeibeamte an das Geld mehrerer Senioren in Eberbach zu gelangen. Gegen Mittag erhielten mehrere ältere Menschen den Anruf eines angeblichen Beamten der Kriminalpolizei oder des Landeskriminalamtes unter dem Vorwand, dass kurz zuvor ein Einbrecher festgenommen worden sei, der einen Notizblock bei sich gehabt haben soll, auf dem die Namen und Adressen der jeweils Angerufenen gestanden haben sollen. Die angerufenen Senioren durchschauten allerdings das falsche Spiel der Anrufer und verständigten die Polizei. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals eindrücklich auf folgendes hin:

 - Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. - Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten. - Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell